Archivierte Meldungen

November 2012

Jusos Hagen: Rechtsverständnis der CDU absurd!

„Wir bedauern, dass die örtliche CDU erneut die Chance ungenutzt lässt, im Sinne der Stadt und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger Hagens vernünftig und verantwortungsvoll Position zu beziehen.“, so die Stellungnahme des Hagener Juso-Vorstandes zu den Ergebnissen der vergangenen Vorstandssitzung der Hagener CDU.

Halbzeitbilanz: Dehm selbstherrlich und erfolglos. Hagen braucht neuen OB!

Die mit der Kommunalwahl 2009 begonnene 6-jährige Wahlzeit von Oberbürgermeister Dehm ist nun zur Hälfte vorüber. Dies nimmt die SPD Hagen um ihren Parteivorsitzenden Timo Schisanowski zum Anlass für eine Halbzeitbilanz.

Sind 1,30 € mehr als 31.000 €? - AfA fordert gleiches Recht für alle.

Wahlkreis 10 Wehringhausen-West
Ein Oberbürgermeister „ohne jede Einsicht und Unrechtsbewusstsein“, so beschreibt der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), Claus Rudel, die Affäre um den Beratervertrag mit dem 1. Beigeordneten Dr. Schmidt bei der Stadt Hagen.