SPD Hagen trauert um Hans-Günther Toetemeyer.

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands trauert um Hans-Günther Toetemeyer (geb.25.01.1930 †14.09.2017). Unsere Anteilnahme und Beileid gelten seinen Angehörigen, Freunden und Weggefährten.

Erfolgreicher Parteitag der SPD Hagen - Erststimme: René Röspel. Zweitstimme: SPD.

Erfolgreicher Parteitag der SPD Hagen. NRWSPD-Vorsitzender Michael Groschek stimmt leidenschaftlich und kämpferisch auf die Bundestagswahl am 24. September 2017 ein. Erststimme: René Röspel. Zweitstimme: SPD.

SPD-Ratsfraktion bestätigt Vorstandsteam für die kommenden drei Jahre

Wahlkreis 10 Wehringhausen-West
Claus Rudel wird auch in den kommenden drei Jahren bis zur Kommunalwahl 2020 die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen anführen. Die SPD-Fraktion bestätigte am Montagabend im Rahmen einer Neuwahl nicht nur ihren Fraktionsvorsitzenden, sondern auch dessen Stellvertreter und die vier Beisitzer.
  • Pressemitteilung · Hagen · Dienstag · 04.07.2017 · Weiterlesen »

SPD Hagen trauert um Wilfried Kramps.

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands trauert um Wilfried Kramps (geb.15.12.1939 †22.05.2017). Unsere Anteilnahme und Beileid gelten seiner Frau Brigitte sowie allen Angehörigen, Freunden und Weggefährten.

Keine Große Koalition für NRW. Schonungslose Analyse – klare Haltung.

Keine Große Koalition für NRW, so fasst Hagens SPD-Parteivorsitzender Timo Schisanowski das eindeutige Meinungsbild seiner Partei vor Ort zusammen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Parteirat der SPD Hagen im Rahmen seiner gestrigen Wahlnachlese einstimmig.

Auch der Landesvorstand der NRWSPD beschloss gestern Abend, dass die SPD in NRW für eine Große Koalition nicht zur Verfügung steht.

Wolfgang Jörg: „Alternative Fakten dürfen nicht Maßstab von Entscheidungen werden“

Wolfgang Jörg
Helmut Diegel hatte öffentlich zu der Schließung der Hohenlimburger Wache geäußert, er habe einen Anruf von der Staatsanwaltschaft Bochum erhalten, die Hohenlimburg zu einer No-Go-Area erklärt habe. Hat er aber nicht...

Nähere Informationen finden Sie auch in der Pressemitteilung unseres Kandidaten Wolfgang Jörg:

TV-Duell - NRWIR gucken im Tubakeller

Wie in den vergangenen Landtagswahlkämpfen auch wird es wieder ein TV-Duell geben. Unsere Spitzenkandidatin Hannelore Kraft wird in diesem Jahr auf ihren Herausforderer Armin Laschet treffen; übertragen durch den WDR ab 20.15 Uhr. Der Abend ist die einmalige Gelegenheit, das TV-Duell gemeinsam mit unseren beiden Landtagskandidaten Wolfgang Jörg und Hubertus Kramer anzuschauen. #NRWIR gucken im Rudel.

Dienstag, 02. Mai 2017, ab 19.30 Uhr,
im Tubakeller, Hohenzollernstraße 10, 58095 Hagen

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Abend für Hannelore Kraft und unsere NRWSPD!

Trauer um Magdalene Hoff - Europäerin mit Hagener Wurzeln

Die 76-jährige Hagenerin, die in der gesamten Region als die Grande Dame des internationalen Miteinanders der Völker auf dem alten Kontinent galt, ist am Dienstag nach langer Krankheit gestorben.

Hohenlimburg trauert um Marie Schumann

Die große Dame der Hohenlimburger Kommunalpolitik ist tot. Am Samstag ist Marie Schumann im Alter von 95 Jahren in der Seniorenwohnanlage Hülsemann-Haus friedvoll eingeschlafen. Hier lebte sie seit dem Jahr 2006 und fühlte sich wohl; zunächst mit ihrem Ehemann Karl. Nach seinem Tod im Jahr 2008 alleine.
  • Pressespiegel · Hohenlimburg · Dienstag · 28.03.2017 · Weiterlesen »

SPD-Neujahrsempfang - Für Hagen ein Stück vom Himmel

Bereits etwas spät im Jahr, dafür aber umso motivierter traf sich gestern in den frühen Abendstunden die Hagener SPD zu ihrem Neujahrsempfang im Auditorium des Kunstquartiers. Mit dem Rückenwind der Steinmeier-Wahl zum dritten sozialdemokratischen Präsidenten der Bundesrepublik sowie der Aufbruchstimmung des Schulz-Effekts (20 neue Mitglieder in Hagen) konnte sich Parteichef Timo Schisanowski nicht bloß über ein volles Haus, sondern auch über den Besuch von NRW-Innenminister Ralf Jäger freuen.

SPD-Fraktion „Vor Ort“ - Kinder brauchen Schutz

Beim Hagener Kinderschutzbund bekommen die schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft nicht nur Schutz, sondern erfahren auch Verständnis, Zuneigung und Fürsorge. Davon konnten sich kürzlich die Mitglieder der Hagener SPD-Fraktion bei einem Besuch an der Potthoffstraße 20 überzeugen. Nach einer Führung durch das Mehrgenerationenhaus, das in diesem Jahr bereits seinen 10. Geburtstag feiern kann, erläutere Geschäftsführerin Manuela Pischkale-Arnold den interessierten Ratsmitgliedern das Konzept des Hauses und die vielfältigen Aufgaben, die die Mitarbeiter Tag für Tag zu bewältigen haben.

„Wir müssen uns verstärkt mit dem Thema Armut beschäftigen. Hinzu kommt der steigende Medienkonsum schon bei den jüngsten Kindern“, machte Manuela Pischkale-Arnold auf zwei von zahleichen gesellschaftlichen Problemfelder aufmerksam. Natürlich sei auch der Kinderschutzbund bei der Flüchtlingsproblematik eingebunden. „Die Menschen, die aus fernen Ländern zu uns kommen, legen oftmals ein anderes soziales Verhalten an den Tag, als wir das kennen. Das gilt natürlich auch für die Kinder. Hier müssen wir uns immer öfter hineindenken aber auch behaupten und durchsetzen, wenn es die Situation erfordert“, gibt die Geschäftsführerin einen Einblick in die tägliche Arbeit. Damit die bewältigt werden kann, wirken 15 hauptamtliche Kräfte und über 200 ehrenamtliche Mitarbeiter für und mit dem Hagener Kinderschutzbund. Die große Zahl der Menschen, die sich für Hagens Kinder ehrenamtlich engagiert, ließ die Mitglieder der SPD-Fraktion aufhorchen. Die Erklärung liegt auf der Hand, wenn man das immense Angebotsspektrum des Kinderschutzbundes vor Augen geführt bekommt: vom Willkommensbesuch bei der Geburt über den Babytreff, die verschiedensten Kindergruppen, die verschiedensten Betreuungen bis hin zu begleitetem Umgang und Beratung bei Trennung und Scheidung erstreckt sich das Spektrum. Hinzu kommen das „Café Kunterbunt“, der Suppenkasper, die Klamottenkiste, Spielenachmittage, Kochkurse, Schularbeitskreise und Ferienangebote. Damit ist die Liste der Angebote für Kinder und Eltern aber noch nicht erschöpft.

All das sei nur zu stemmen, so erfuhren die Mitglieder der SPD-Fraktion vor Ort, wenn der Hagener Kinderschutzbund auch weiterhin mit Spenden aus der Bevölkerung bedacht wird. „Natürlich erhalten wir für unsere wichtige Arbeit auch Fördergelder von Stadt und Land, aber ohne Spenden könnten wir lange nicht so umfassend arbeiten, wie wir es zur Zeit tun“, so die Geschäftsführerin, die ebenso die gute Zusammenarbeit mit den entsprechenden Ämtern bei der Stadt Hagen lobt. „Wir sind mit Blick auf das Wohl der Hagener Kinde sehr gut eingebunden und wünschen uns, dass das auch noch lange so bleibt."

SPD-Fraktionsvorsitzender Claus Rudel bedanke sich bei Manuela Pischkale-Arnold für den interessanten Einblick in die Arbeit des Kinderschutzbundes und versicherte, dass die SPD-Fraktion im Rat der Stadt diese wichtige Arbeit auch weiterhin unterstützen wird.

  • Meldung · Dienstag · 07.02.2017

„Gemeinsame Interessen noch effizienter gemeinsam verfolgen“

Ein Hauch von Historie war schon spürbar, als am Montagabend in der „Rosine“ in Ennepetal rund 50 Mitglieder der SPD-Unterbezirksvorstände aus Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis zusammenkamen. Bis 1975 bildeten die SPD Hagen und die SPD Ennepe-Ruhr eine gemeinsame Familie mit Willi Michels aus Hattingen an der Spitze. In der Folge der Gebietsreform von 1975 kam dann die Trennung der damals 12.000 SPD-Mitglieder an Ennepe, Ruhr und Volme. Am Montag aber rückten die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus Hagen und dem EN-Kreis wieder deutlich enger zusammen.
  • Pressemitteilung · Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis · Dienstag · 10.01.2017 · Weiterlesen »

SPD Hagen/EN nominiert René Röspel für Bundestagswahl 2017!

Mit 73 von 76 abgegebenen Stimmen ist der SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel von der Delegierten-Konferenz seiner Partei zum Direkt-Kandidaten für die Bundestagswahl im Herbst 2017 im Wahlkreis 138 gewählt worden.

SPD-Besuch des Wasserwerks Hengstey - Vom Ruhrwasser bis zum Lebensmittel Nr. 1 „Trinkwasser“

In einer gemeinsamen Veranstaltung der Ortsvereine Kuhlerkamp und Wehringhausen sowie der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der Hagener SPD hatten die über 20 Teilnehmer die Möglichkeit, den Weg von der Entnahme aus der Ruhr bis zur Weiterleitung in das Hagener Trinkwassernetz nach zu verfolgen.

Jubilarehrung der Hagener SPD mit Festredner Wolfgang Thierse: Glückwunsch und Danke!

Bei der zentralen Jubilarehrung der Hagener SPD in der Stadthalle Hagen konnte der Parteivorsitzende Timo Schisanowski gemeinsam mit dem Festredner Wolfgang Thierse in diesem Jahr wieder verdiente Parteimitglieder ehren. Herausragend war die Auszeichnung von Werner Clever, der für 70-jährige Treue zur SPD geehrt wurde.

Klausurtagung der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen

Die für Hagens Zukunft wichtigen Themen vertiefen und einen Blick über den eigenen Tellerrand werfen. Unter dieser Überschrift stand jetzt die Klausurtagung der SPD-Fraktion im Hagener Tagungshotel Arcadeon.

SPD-Parteirat: DGB und SPD gemeinsam für sozialen Arbeitsmarkt in Hagen

Auf Einladung des Hagener SPD-Parteivorsitzenden Timo Schisanowski konnte der wieder gewählte Vorsitzende des SPD-Parteirates Hans-Werner Wischnewski den NRW-Landesvorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Andreas Meyer-Lauber als Gesprächspartner begrüßen. Inhaltlicher Schwerpunkt der SPD-Parteiratssitzung war die Lage auf dem Hagener Arbeitsmarkt, die geprägt ist von einer strukturell hohen Arbeitslosigkeit von derzeit über 11.000 Arbeitslosen.

Erfolgreiche Neuaufstellung der Jusos Hagen - Dennis Schrötter einstimmig zum Vorsitzenden gewählt

Mit der Wahl von Dennis Schrötter zum Hagener Juso-Vorsitzenden hat sich die SPD-Nachwuchsorganisation erfolgreich neu aufgestellt. Der 27-jährige SPD-Ratsherr aus Haspe, beruflich als Bankkaufmann bei der Sparda-Bank in Hagen tätig, konnte sich bei der Juso-Konferenz am vergangenen Freitag im Vereinshaus St. Bonifatius über ein großartiges Wahlergebnis freuen: einstimmig sprachen ihm die über 60 teilnehmenden Jusos das Vertrauen aus.

Wahljahr 2017 - SPD Hagen nominiert einstimmig Wolfgang Jörg und René Röspel

Der SPD-Unterbezirk Hagen hat in seiner Vorstandssitzung am 20. Juni 2016 die personellen Weichen für das Superwahljahr 2017 gestellt: einstimmig nominierte der SPD-Vorstand seine beiden langjährigen Abgeordneten Wolfgang Jörg MdL für die Landtagswahl und René Röspel MdB für die Bundestagswahl im kommenden Jahr.
  • Pressemitteilung · Hagen · Dienstag · 21.06.2016 · Weiterlesen »

Neues SPD-Vorstandsteam: Gemeinsam für Hagen!

Erfolgreiche Wiederwahl von Timo Schisanowski als Hagener SPD-Parteivorsitzender und seinen beiden Stellvertretern Claus Rudel u. Ramona Timm-Bergs. Das neue Vorstandsteam komplettieren (hier Weiterlesen)

SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen startet mit neuem Vorstand durch

Claus Rudel ist neuer Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Hagen. Der 49-jährige wurde am Montag in der Fraktionssitzung mit 12:4 Stimmen bei einer Enthaltung zum Nachfolger von Mark Krippner gewählt. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit als Erster unter Gleichen“, gibt der 49-Jährige gleich zu Beginn seiner Amtszeit einen Hinweis auf seinen zukünftigen Arbeitsstil.

Hotel „Zur einseitigen Klinke“ - AfA-Besuch im Hagener Polizeipräsidium

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD Hagen konnte auf Einladung ihres stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Kroll im April das Hagener Polizeipräsidium auf der Hoheleye besichtigen.

SPD-Ratsfraktion: Mit neuen Ansätzen kann Hagens Haushalt saniert werden

„Es muss für Hagen eine andere Lösungen geben, als Jahr für Jahr Gelder zu streichen und Einrichtungen zu schließen“, sagt SPD-Ratsherr Werner König mit Blick auf die Verabschiedung des Doppelhaushaltes 2016/17.

Großes Vertrauen für Hubertus Kramer: „Klammer zwischen Land und Kommunen“

Die Sozialdemokraten in Hagen und dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis vertrauen weiterhin auf ihren Landtagsabgeordneten Hubertus Kramer. Bei der Wahl des Kandidaten im Wahlkreis 104 für die Landtagswahl 2017 fielen 44 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung auf den 56jährigen Gevelsberger, der den Wahlkreis seit 2005 als direkt gewählter Abgeordneter im nordrhein-westfälischen Landesparlament vertritt. Der Wahlkreis umfasst die Städte Gevelsberg, Ennepetal, Breckerfeld sowie Hagen-Haspe, -Eilpe und -Dahl.
  • Pressemitteilung · Hagen/Ennepe-Ruhr · Donnerstag · 07.04.2016 · Weiterlesen »

AfA-Osteraktion 2016

Bei trockenen 5 Grad startete die AfA-Verteilaktion zu Ostern um 05:00 Uhr vor den Werkstoren des HEB. Zeitversetzt wurde auch an anderen Betrieben und Verwaltung im Stadtgebiet verteilt, u.a. bei Hawker, Enervie sowie der Stadt Hagen.